Chronik

"Selbsthilfe im klassischen Sinne kannten hier nur wenige Menschen, vorrangig in Kirchenkreisen. In der DDR war der Gedanke, in einer Gruppe von unbekannten Menschen über seine Krankheiten, Schwächen, Sorgen „öffentlich“ zu sprechen nicht nur unbekannt, sondern wurde auch als peinlich angesehen", blickt Dr. Ursula von Appen, Mitinitiatorin und erste Geschäftsführerin auf die Anfänge der KISS Schwerin zurück... > weiterlesen: Die Gründung der KISS Schwerin - Erinnerungen an eine bewegte Zeit

Seit der Gründung erster Selbsthilfegruppen in Schwerin im Jahr 1989 sind inzwischen mehr als 30 Jahre vergangen. Heute ist die Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) eine wichtige Anlaufstelle in Schwerin, unter deren Dach sich regelmäßig rund 150 Gruppen treffen.

Anfänge...

Anfänge...

1989

  • Gründung der ersten Selbsthilfegruppen in Schwerin, u.a. Alleinerziehende, Kehlkopflose, Allergiker, alleinerziehende Frauen, Adipöse, MS

1990-1999

1990-1999

1990

  • Die Selbsthilfekontaktstelle in Schwerin entsteht und bezieht erste Räume in der der Johannes-Brahms-Straße 59a.

1991

  • 29. August: Vereinsgründung mit 28 Gründungsmitgliedern, 1. Vorsitzende ist Dr. Helga Niet, erste Geschäftsführerin Dr. Ursula von Appen
  • 10. Dezember: Eröffnung der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen in der Seestraße 25a in Schwerin

1992

  • Besuch des Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker am Stand der Kontaktstelle beim Tag der Deutschen Einheit in Schwerin

1993

  • Schweriner Selbsthilfezeitung KIBS erscheint

1994

  • Erster Selbsthilfetag in Schwerin

1995

1996

  • Erstes Selbsthilfefest zum 5. Geburtstag

1999

  • Bundesverdienstkreuz am Bande für Dr. Ursula von Appen für Aufbau der Wohlfahrtspflege und Entwicklung der Selbsthilfe in MV

2000-2009

2000-2009

2000

  • Silke Gajek leitet die Kontaktstelle
  • 1. Sommerfest der Selbsthilfegruppen

2001

  • Selbsthilfefest zu 10 Jahre KISS

2002

  • Besuch von Claudia Roth, Bundessprecherin Bündnis 90/Die Grünen und Heide Simonis, Ministerpräsidentin, Schleswig-Holstein
  • Selbsthilfegruppen- Beirat wird gegründet

2003

2004

  • Fachkonferenz „Zukunft der Selbsthilfe“ mit der Friedrich-Ebert- Stiftung Schwerin

2005

2006

  • Start der Online-Beratung als Projekt der LAG der Selbsthilfekontaktstellen in Mecklenburg-Vorpommern

2007

2008

  • Ehrung für Ehrenamtler Steffen Mammitzsch durch den Bundespräsidenten in Berlin

2009

  • Heide Kreft (SHG Frauen nach Krebs) wird von der Landeshauptstadt Schwerin für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet
  • Jahrestagung der Selbsthilfe zu „20 Jahre Wende - 20 Jahre Selbsthilfe“, Schirmherrin ist Sozialministerin Manuela Schwesig

Seit 2010

Seit 2010

2011

  • Kooperationsverträge mit HELIOS sowie dem Tumorzentrum Schwerin

2012

  • Sabine Klemm übernimmt die Leitung der Kontaktstelle Ministerpräsident
  • Erwin Sellering informiert sich beim 10. MV-Tag über die KISS

2014

  • Projektstart „Selbsthilfe im ländlichen Raum“

2015

  • Sabine Klemm und Anke Landgraf stellen in der Enquete-Kommission des Landtages „Älter werden in MV“ die Arbeit der Selbsthilfekontaktstellen vor

2016

  • 38. Bundesweite Jahrestagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (DAG SHG) und NAKOS im Intercity Hotel Schwerin, Schirmherrinnen: Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Birgit Hesse, Sozialministerin MV

2018

2020