Zurück zur Suchseite

Prostatakrebs-Selbsthilfe "GRIESE GEGEND"

  • Die Mitteilung ist hart genug, wenn die Information den Patienten erreicht, dass der Prostatakrebs aktiv wurde.
    Mit wem kann der Patient darüber reden? Der Arzt hat hoffentlich die Geduld und Zeit, auf die fachlich gestellten Fragen einzugehen. Und im übrigen Alltag? Mit Anderen über das reden, was den Patienten bewegt, das setzt viel innere Bereitschaft voraus, einfach nur zuhören. - Wie werden andere Männer mit der Erkrankung fertig, mit den Therapien und den sehr persönlichen Folgen daraus? - Welche Lösungen haben sie gefunden? - Alles das lässt sich leichter in einem mehr und mehr vertrauten Kreis erleben und erfahren. - Auch wenn jeder die Erkrankung und die Therapien von Anfang an auf seine ureigene Art erlebt, jeder kann dem Anderen helfen mit seinem Zuhören und Nachdenken, mit seinen Ideen, überhaupt...
  • Treffen

  • Kirche Vellahn (Nordeingang)
  • Wittenburger Str. 12
  • 19260 Vellahn

  • 2. Dienstag im Monat, 17 bis 18.30 Uhr
    (nicht im Juli und Dezember)
    auch in Schulferien; nicht an Feiertagen
  • Kontakt über

  • Christel Prüßner
  • Bergstr. 6
  • 19260 Dersenow
  • 038848-139 007
  • prostata-krebs-shg(at)schaaletreff.de
  • http://prostata.schaaletreff.de/
  • Selbsthilfekontaktstelle

  • Spieltordamm 9
  • 19055 Schwerin
  • 0385-39 24 333
  • info(at)kiss-sn.de
  • www.kiss-sn.de
  • Dachverband

  • Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V. (BPS e.V.)