Lesung mit Elke Ferner: "Die verteilte Freiheit - Mecklenburger Nachwendewege"

2019 ist ein Jubiläumsjahr: 30 Jahre Friedliche Revolution.
Sie brachte Freiheit, Demokratie und die Einheit Deutschlands. Der 9.November 1989 sowie der 3.Oktober 1990 sind damit eng verbundene Daten.

In Elke Ferners Buch "Die verteilte Freiheit" kommen Zeitgenossen zu Wort - unter anderen Pastor i.R. Wilfried Romberg als Leiter des Runden Tisches in Ludwigslust, der langjährige Bürgermeister Zimmermann aus Ludwigslust, Silke Gajek als Gründerin des ersten Frauenhauses in Schwerin, der letzte Direktor des Kreisbetriebes für Landtechnik Ludwigslust, Gerhard Minke, mit einigen seiner damaligen Mitarbeiter zu Wort. Holger Wegner hält Rückblick zum Neuen Forum, erläutert die Gründung des Arbeitslosenverbandes; Gabriele Raasch, die sich für Frauen- und Sozialpolitik interessiert, beschreibt ihren Werdegang. Auch die erste Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Ludwigslust, Bärbel Mäder, hält Rückschau. Helga Müller aus Tangstedt, Kreis Pinneberg blickt auf die Gründung der Partnerschaft zwischen Tangstedt und Eldena zurück. Als Bürgermeisterin der Gemeinde Warsow vom 1.10.88 bis 30.06.1994 schrieb Elke Ferner selbst Geschichte mit und kann damalige Probleme einer Gemeinde darlegen.

Diejenigen, die Ost und West erlebten, lassen sich nicht "umkrempeln". Aber es geht um Aufklärung für die jungen Menschen. Verständnis und gegenseitiges Verstehen der verschiedenen Schicksale. Um die noch vorhandenen Vorurteile abbauen zu können, braucht es auch in Zukunft viele persönliche Begegnungen.

Weitere Informationen

Datum und Uhrzeit
07. Nov 2019 18:00 bis 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Veranstalter
  • KISS Schwerin
  • Spieltordamm 9
  • 19055 Schwerin
  • Telefon 0385 3924333
  • E-Mail info(at)kiss-sn.de
  • Homepage Home