Coronavirus: 2G-Plus-Regel tritt in KISS Schwerin in Kraft

23.11.2021 | Schwerin.

Aus Infektionsschutzgründen gilt für die KISS Schwerin ab sofort die sogenannte "2G-Plus-Regelung"...


Die Teilnahme an Gruppentreffen sowie das Betreten der Kontakt-, Informations- und  Beratungsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) Schwerin ist aus Infektionsschutzgründen gegenwärtig nur Personen möglich, die gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Erkrankung genesen sind und einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorlegen können (2G-Plus). Gültig sind Tests von einem Testzentrum oder Selbsttests.

Darüber hinaus ist es erforderlich, dass Gruppensprecher/innen Treffen ihrer Selbsthilfegruppen im Vorfeld anmelden. Auch Interessierte an neuen Selbsthilfegruppen werden gebeten, sich vor einer Gruppenteilnahme persönlich per Telefon oder E- Mail in der KISS anzumelden.

In der gesamten Kontaktstelle besteht - auch während Gruppentreffen - Maskenpflicht. Die Anzahl der Teilnehmer/innen an Treffen ist je nach Raumgröße begrenzt.

Alle Details können im Infektionsschutzkonszept der KISS Schwerin nachgelesen werden.

Download

> Infektionsschutzkonszept der KISS Schwerin (PDF)